Startseite | Datenschutzerklärung | Impressum | AGB | Kontakt |

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Stand: 11.06.2007

Der Gruene Eindruckservice wird betrieben von KOMPAKTMEDIEN - Die Kommunikationsbereiter GmbH, 10437 Berlin, Pappelallee 78/79, nachfolgend Auftragnehmerin oder Anbieterin genannt. Die jeweils aktuelle Version der Allgemeinen Geschäftsbedingungen ist im Internet unter dieser Adresse zu finden und kann mit Hilfe der Browserfunktionen „Drucken“ ausgedruckt werden.

§ 1 ALLGEMEINES
(1) Aufträge des Kunden gelten als angenommen, wenn sie durch die Auftragnehmerin schriftlich per Post, Fax oder Email bestätigt sind. Die Bestellung bzw. Anfrage eines Auftrags durch den Kunden schließt die Anerkennung dieser Geschäftsbedingungen ein.
(2) Bei den im WebToPrint-Service in Auftrag gegebene Leistungen handelt es sich um speziell für den Kunden angefertigte Ware, ein Widerrufs- und Rückgaberecht ist daher gem. § 312 d BGB ausgeschlossen.
(3) Es gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland.

§ 2 ANGEBOTE
Unsere Angebotspreise sind freibleibend. Die Preisangaben erfolgen jeweils netto zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Änderungen am Auftrag nach Auftragsbestätigung durch den Kunden bedürfen der ausdrücklichen Zustimmung der Auftragnehmerin.

§ 3 AUFTRAGSAUSFÜHRUNG
Liefertermine sind relative Angaben und stellen keine kalendermäßige Festlegung dar. Lieferverzug kann nur nach schriftlicher Mahnung geltend gemacht werden.

§ 4 AUFTRAGSZUSÄTZE
Kosten, die durch Zusatz- und Änderungswünsche des Kunden entstehen, werden in voller Höhe extra in Rechnung gestellt.

§ 5 BEREITSTELLUNG
Aufträge werden grundsätzlich in der vom Kunden gewünschten und von der Anbieterin im WebToPrint-Service dargestellten Form bereitgestellt. Kosten für anderweitige Bereitstellungen trägt der Kunde.

§ 6 HAFTUNG
Die Auftragnehmerin übernimmt keine Haftung für inhaltliche oder technischen Mängel für durch den Kunden gelieferte Texte oder Bilder (bspw. als Datei). Dies bestätigt der Kunde durch endgültige Abgabe der Bestellung.

§ 7 ZAHLUNG
(1) Rechnungen werden grundsätzlich in Euro-Beträgen erstellt, sofern nicht ausdrücklich andere Währungen vereinbart sind. 
(2) Rechnungen sind innerhalb von 7 Tagen ohne jeden Abzug zur Zahlung fällig. Die Teilnahme am Lastschriftverfahren ist möglich.
(3) Kommt ein Lastschriftverfahren nicht zustande, z. B. weil das angegebene Konto des Kunden nicht die erforderliche Deckung aufweist, trägt der Kunde alle dadurch anfallenden entstehenden Kosten zuzüglich einer Bearbeitungspauschale in Höhe von 10,00 Euro seitens der Anbieterin.

§ 8 ZAHLUNGSVERZUG
Bei Zahlungsverzug erheben wir Verzugszinsen ab Fälligkeitstag in Höhe von 5% über dem Basiszinssatz der Deutschen Bundesbank. Für jede Mahnung im Verzugsfalle entsteht eine Bearbeitungspauschale von 7,50 Euro.

§ 9 BILDRECHT, URHEBERRECHT, PRESSERECHTLICHE VERANTWORTUNG
(1) Der Auftraggeber haftet allein, wenn durch die Ausführung seines Auftrages Rechte, insbesondere Urheberrechte Dritter, verletzt werden. Der Auftraggeber hat dafür Sorge zu leisten, dass alle Bildrechte im für den Auftrag notwendigen Umfang, insbesondere im Hinblick auf Format, Auflage und Erscheinungszeitraum beim Auftraggeber liegen. 
(2) Der Auftraggeber übernimmt für alle Materialien die alleinige und vollständige Presserechtliche Verantwortung und trägt dafür Sorge, dass die Persönlichkeitsrechte Dritter nicht verletzt werden und dass alle Inhalte nicht gegen Menschenrechte und dem guten Anstand verstoßen. 
(3) Der Auftraggeber hat die Auftragnehmerin von allen Ansprüchen Dritter wegen einer solchen Rechtsverletzung freizustellen. Der Auftragnehmerin ist es freigestellt, einen Auftrag abzulehnen, der gegen einen der oben genannten Punkte offensichtlich verstößt.

§ 10 EIGENTUMSVORBEHALT
Wir liefern ausschließlich unter einfachem und erweitertem Eigentumsvorbehalt.

§ 11 GEWÄHRLEISTUNG
(1) Der Käufer hat die gelieferte Ware sofort nach Übergabe auf Mängelfreiheit zu prüfen. Mängelanzeigen sind uns binnen drei Werktagen nach Erhalt bekannt zu machen. 
(2) Bei Qualitätsmängeln an Trägermaterial gelten die Gewährleistungsbedingungen der Hersteller. Die Auftragnehmerin beauftragt ihrerseits mit dem Druck Drittfirmen. Etwaige Gewährleistungsansprüche werden an den Kunden abgetreten, der die Abtretung annimmt. Die Gewährleistung der Auftragnehmerin für Mängel wird im übrigen ausgeschlossen. 
(3) Wir haften für Transportschäden nur bei Eigenversand.

§ 12 ERFÜLLUNGSORT UND GERICHTSSTAND
Erfüllungsort ist der Sitz unserer Firma. Gerichtsstand ist der für den Sitz unserer Firma zuständige Amtsgerichtssitz.